Dialoge

Die IGQK führt alle zwei Jahre einen nationalen Qualitäts-Dialog zu aktuellen Fragen des Kindesschutzes in Zusammenarbeit mit anderen fachlichen Partnern (z.B. Universitäten, Fachhochschulen, NGOs, Fachdiensten, Behörden etc.) in der Schweiz durch. Im Zentrum des Qualitäts-Dialogs steht die Bearbeitung eines Kindesschutzthemas von nationalem oder internationalem Interesse, das aus Perspektive verschiedener Disziplinen und Professionen beleuchtet und zur Identifikation von Qualitätslücken und Entwicklungsbedarfen herangezogen wird. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er an der Barcamp-Methodik (Unkonferenz bzw. Ad-hoc-Nicht-Konferenz) orientiert ist und Möglichkeiten des gemeinsamen Austauschs und Dialogs über Disziplin- und Professionsgrenzen hinweg beinhaltet.

Aktuell

Berichte

Der erste nationale Qualitätsdialog war ein starker Auftakt

Der nationale Qualitäts-Dialog “Kindesschutz zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Entwicklungen und Perspektiven” fand am 8. und 9. November 2018 mit 150 Teilnehmenden auf dem Gurten bei Bern statt.

mehr Informationen